Landkreis-Schnellschachturnier 2005

Überraschend gewann der SC Grafenau das zum zweiten Mal ausgetragene Landkreis-Schnellschachturnier. Sechs 4er-Teams waren in Waldkirchen angetreten, gespielt wurde mit einem Zeitlimit von 15 Minuten.
Nach einem klaren 4:0-Sieg gegen Röhrnbach/Kreuzberg traf der SC in der zweiten Runde auf Turnierfavorit Waldkirchen. Gregor Wolf, Thomas Bernauer und Manfred Hartl erzielten jeweils ein Remis, während Theo Grum am 4. Brett gewann und so den 2,5:1,5-Sieg sicherstellte. Die Grafenauer setzten sich dann gegen Freyung und Röhrnbach jeweils mit 3:1 durch und fertigten Kreuzberg mit 4:0 ab. Damit hatte der SC 10:0 Punkte auf dem Konto und stand als Turniersieger fest.


Rang Teilnehmer Ges. Sieg Rem. Verl. Punkte
1. Grafenau 5 5 0 0 10 - 0
  1. Gregor Wolf 5 3 1 1 3,5
  2. Thomas Bernauer 5 3 1 1 3,5
  3. Manfred Hartl 5 4 1 0 4,5
  4. Theo Grum 5 5 0 0 5
             
2. Waldkirchen 5 4 0 1 8 - 2
  1. Erik Lipok 5 3 1 1 3,5
  2. Robert Autengruber 5 4 1 0 4,5
  3. Anton Ott 5 4 1 0 4,5
  4. Rainer Pöschl 5 3 0 2 3
             
3. Röhrnbach 5 3 0 2 6 - 4
  1. Roland Knechtel 5 3 1 1 3,5
  2. Reinhard Gibis 5 3 0 2 3
  3. Waldemar Kosensky 5 1 2 2 2
  4. Franz Schuster 5 4 0 1 4
             
4. Freyung 5 1 1 3 3 - 7
  1. Walter Müller 5 3 1 1 3,5
  2. Josef Schmidbauer 5 2 0 3 2
  3. Carmen Wagner 5 1 1 3 1,5
  4. Herbert Okolowitz 5 1 0 4 1
             
5. Kreuzberg 5 1 1 3 3 - 7
  1. Andreas Dengg 5 1 0 4 1
  2. Walter Wilhelm 5 2 0 3 2
  3. Josef Seidl 5 2 1 2 2,5
  4. Karin Wilhelm 5 1 0 4 1
             
6. Röhrnbach/Kreuzberg 5 0 0 5 0 - 10
  1. Johann Brunner 5 0 0 5 0
  2. Christian Ammerl 5 0 0 5 0
  3. Benni Wilhelm 5 0 0 5 0
  4. Lothar Modes 5 1 0 4 1